Kai Meyer Design

Studio für visuelle Kommunikation und transformative Gestaltung

Prototyping Futures

Titel Gruppenarbeit: Was weiß, wie es wem geht?

Kollaboration im Rahmen des Masterstudiums “Transformation Design” an der Hochschule Augsburg mit Andrea Wagner und Maya Weise
Betreuung: Prof. Andreas Muxel
Ausgestellt auf der Werkschau’19
Gruppenausstellung auf der Werkschau’19

Digitale Assistenten übernehmen lästige Aufgaben, Künstliche Intelligenzen wissen die Antwort bevor wir überhaup die Frage kennen und Roboter pflegen uns, wenn wir älter werden. Immer mehr erleben wir, dass wir mit diesen technisch komplexen Wunderwerken “mitfunktionieren” und diese mit und für uns handeln.

Überfordert und interessiert, hilflos und fasziniert, wütend und erstaunt haben wir uns gefragt, was diese Maschinen mit den Menschen machen und wer die Regeln regelt. Auf vier Themenbereiche konzentriert wollten wir einen Überblick schaffen und das nicht Greifbare der künstlichen Intelligenz in die Realität übersetzen.

Im Rahmen unserer Projekte entstanden interaktive Experimente, Szenarien und Fragen, die zu neuen Gedankengängen und Gesprächen anregen sollten.

Gezeigt wurden die einzelnen Gruppenarbeiten von Studierenden des Masterstudiengangs “Transformation Design” im Rahmen des Seminars “Transformation Project” in einer Ausstellung.

Projektfindung

Gruppenarbeit:
Was weiß, wie es wem geht?
Perspektiven psychischer Gesundheit in der Interaktion zwischen Mensch und Maschine

Zukünftige Technologien eröffnen neue Perspektiven, um die psychische Gesundheit der Menschen zu unterstützen, ohne dabei die Kontrolle zu übernehmen.

Unsere Vision ist ein Objekt, das im Alltag intuitiv und einfach Impulse erzeugt, die das eigene Wohlbefinden erhalten und steigern. Die ausgestellte Licht- und Toninstallation will dieses Gefühl heute schon erlebbar machen.

Installation aus der Perspektive einer Nutzer:in (Werkschau’19)

© 2022 Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung von Kai Meyer Design.

Kai Meyer Design
info(at)kaimeyerdesign.com  |  LinkedIn